Donnerstag, 29. September 2011

Es gibt gerade nicht so viel Spannendes zu posten.


In der Schule nähen wir eine halbe Kostümjacke (schon fertig) und ein ziemlich unspektakuläres Doubleface-Mustertuch.

Allerdings haben wir am Dienstag mit einem Mantel angefangen.
Ich habe dafür einen wunderschönen, günstigen, warmen, roten Wollstoff bekommen. Ich will schon seit Jahren wieder einen roten Wintermantel haben und jetzt bekomme ich einen.
Ich verwende den Burda-Schnitt Nr. 8292-V (Modell A) mit einigen Änderungen.

Da die Knöpfe, die ich aus Omas Knopfkiste habe, etwas größer waren als die im Schnitt vorgesehenen, habe ich den Abstand von vorderer Mitte zu vorderer Kante um 0,5cm vergrößert.
Statt aufgesetzter oder Nahttaschen sollen (so die Vorgabe von Frau B.) eingearbeitete Taschen in den Mantel. Welche ich da genau mache, entscheide ich spontan.
Außerdem habe ich den Rockteil (nennt man das bei einem Mantel so?) etwas ausgestellt und die Saumweite von 1,4m auf 2m erweitert. Ich habe das lieber als einen engen Mantel.


Außerhalb der Schule läuft die Kostümplanung für Frühlings Erwachen. Allerdings melden sich die Leute von den angeschriebenen Kostümverleihen nur schleppend oder bitten mich, sie doch vormittags gegen 10 Uhr anzurufen. Kommt bestimmt gut, wenn ich mitten im Unterricht anfange zu telefonieren ;)

Außerdem habe ich ein Kleid in Auftrag bekommen und demnächst noch einen Mittelalter-Mantel.

Wenn irgendwas davon fertig ist, gibts auch mal wieder Fotos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen