Dienstag, 28. Februar 2012

Tag 29 – Ein Musical, das auf keinen Fall verfilmt werden sollte?

Keine Ahnung.
Natürlich ist ein Film nie das gleiche wie eine Bühnenaufführung. Die Atmosphäre ist einfach eine andere. Aber ich finde es immer schön, ein Musical für wenig Geld einfach mal so zu Hause sehen zu können. Nicht jedes Musical, das ich gerne sehen möchte, wird gerade gespielt und selbst wenn, dann meistens nicht in der Nähe...

Montag, 27. Februar 2012

Sonntag, 26. Februar 2012

Tag 27 – Ein Musical-Zitat, das dein Lebensmotto sein könnte?

Zu viele, die in bestimmten Situationen passen. Keins, das ich als Motto für mein ganzes Leben auswählen würde.

You can't stop the beat!

Carpe noctem!

Was mich nicht umbringt, macht mich stark.

Man hört nur, was man hören will, drum bleibt nach etwas Zeit von Schönheit und von Scheiße, von Traum und Wirklichkeit nur Kitsch!

Ich träume, ist's auch nur bescheiden, was ich träume, dennoch wünscht' ich, dafür gäb's auch Räume...

Du brauchst einen Freund!

Samstag, 25. Februar 2012

Tag 26 – Welche Rolle aus einem Musical würdest du gerne spielen?

Es wird nie passieren, aber man darf ja träumen ;)

Magda in Tanz der Vampire.
Fräulein Windisch, Ludovika, Sophie, Madame Wolf in Elisabeth.
Mrs. van Hopper in Rebecca.
Tracy Turnblad in Hairspray.
Amneris in Aida.
Madame Pottine (oder Madame de la Grande Bouche) in Die Schöne und das Biest.
Rizzo in Grease. Oder die, von der ich mir den Namen nicht merken kann. Jedenfalls die, die vom Apfelkuchen ihrer Mutter schwärmt.
Donna in Mamma Mia!
Constanze in Mozart!
Die Amme in Romeo und Julia.

Freitag, 24. Februar 2012

Tag 25 – In welchem Musical würdest du selbst gerne mitspielen?

Tanz der Vampire.
Elisabeth.
Rebecca.
Hairspray.
Aida.
My Fair Lady.
Die Schöne und das Biest.
Grease.
Mamma Mia.
Mozart!
Romeo und Julia.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Tag 24 – Deine Hassfigur aus einem Musical?

Das kommt auf die Definition von "Hassfigur" an.
Ist eine Figur, die man hasst, eine, die der Rolle nach unsympathisch ist oder eine, die man unnötig oder störend findet?

Jede Figur, so hassenswert ihr Charakter auch sein mag, hat ja ihre Berechtigung in dem Musical, weil sie durch ihre Bosheit (oder was auch immer die so unsympathisch macht) die Geschichte vorantreibt - oder auch nur den Helden noch besser aussehen lässt.

Eine Figur, die ich hasse und am liebsten nicht sehen bzw. hören möchte, kann ich nicht nennen. Mir fällt einfach keine ein.
Mir fallen nur Figuren ein, die herrlich böse und gerade deshalb so besonders faszinierend sind. Ich definiere "Hassfigur" also als so etwas wie "Lieblingsbösewicht". Als da wären:

Kardinal Richelieu aus 3Musketiere

Mrs. Danvers aus Rebecca

Hyde aus Jekyll&Hyde
der besonders interessant ist, da Pro- und Antagonist in einer Person ist

Mittwoch, 22. Februar 2012

Tag 23 – Deine Lieblingsfigur aus einem Musical?

Tracy Edna Turnblad.

Quelle: broadwayworld.comUnd jetzt weiß ich auch wieder, warum ich mich beim Kauf meiner neuen Armbanduhr am Ende dann doch für genau diese entschieden habe: Sie sieht einfach aus wie Tracys ;)

Dienstag, 21. Februar 2012

Sonntag, 19. Februar 2012

Tag 20 – Ein Musical von deinem Lieblingskomponist?

Ich suche Musicals nicht nach Komponisten aus. Aber in Anbetracht der Musicals, die ich mag und wer diese komponiert hat, hier ein Musical "meines Lieblingskomponisten":


Quelle: michaela-wien.npage.de/maya-hakvoort.html
Elisabeth.

Samstag, 18. Februar 2012

Tag 19 – Ein Musical, das dich an etwas erinnert?

Nur eins?
Einfacher wäre, die Musicals zu nennen, die mich nicht in irgendeiner Weise an etwas erinnern...


3 Musketiere
erinnert mich an ein wundervolles Jahr.
Das erste Musical, bei dem ich mitgewirkt habe.
Ich hatte schon in meiner Oberstufenzeit mal darüber nachgedacht, bei der Musicalgruppe mitzumachen, war aber immer zu schüchtern.
Eine Menge lieber Menschen, die ich kennenlernen durfte. Eine Menge Spaß. Ein Jahr, in dem ich eine Menge Bestätigung erfahren habe für das, was ich geschafft habe. Ich habe ohne Hilfe mein erstes Schnittmuster erstellt. Ich habe meine ersten Kostüme entworfen, genäht und organisiert.
Lieder, die einfach immer noch Ohrwürmer sind.
Schlechte Witze durchzucken die Nacht...


EVITA
Mein zweites Musical mit der Musicalgruppe.
Wieder ein Jahr voller Erinnerungen mit tollen Leuten. Und ein Gastspiel in Augsburg, das trotz aller negativer Kritik aufregend, spannend und toll war.


Jekyll&Hyde und Die Schöne und das Biest
mein Praktikum in Magdeburg


Tarzan und König der Löwen


My Fair Lady
EVITA-ProWo und eine lustige Autofahrt


The Rocky Horror Picture Show
Karaoke - mehr muss nicht gesagt werden ;)


Hairspray
zwei Fahrten nach Köln - ich kann jetzt einweisen und weiß definitiv, dass ich keinen Orientierungssinn habe ;)

Freitag, 17. Februar 2012

Tag 18 – Welches Musical hat dich am meisten positiv überrascht?

EVITA.

Am Anfang fanden wir es alle doof und waren froh, als die blöde Kuh endlich gestorben ist.
Zitat:
"Have I said too much?" - "Ja!" - "There's nothing more I can think of to say to you..." - "Dann halt die Klappe!"
Aber nachdem wir uns fast ein Jahr damit befasst und geprobt haben, war es dann doch gar nicht mehr so schlimm ;)

Mittlerweile bekomme ich sogar wieder EVITA-Ohrwürmer. Kurz nach den Aufführungen hat das genervt, inzwischen nicht mehr.

Mien Lieblingsmusical wird es sicher nicht. Aber es ist jetzt ein Musical mit ganz persönlicher Geschichte und Erinnerungen.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Tag 17 – Ein Musical, das dich zum Lachen gebracht hat?

"Ich will Spaß - Das 80er Hit Musical"

Gut, ich habe die 80er nicht wirklich mitbekommen. Aber irgendwie kennt man die Lieder...
Das Musical ist sicher kein weltbewegendes Stück Kulturgut, trotzdem macht es ab und an richtig Spaß, es anzuhören. Und lachen kann man dabei oft :)

Mittwoch, 15. Februar 2012

Tag 16 – Ein Musical, das du empfohlen bekommen hast?

Ich glaube, direkt empfohlen bekommen habe ich kein Musical. Aber es gibt immer wieder Situationen, in denen andere von einem Stück schwärmen.

Da ist zum Beispiel "Cats", das für manche das Musical schlechthin ist.
Klar, "Memory" kennt man. Ich mag auch "Mr Mistoffelees" ganz gern. Aber insgesamt hat mich das Musical (noch) nicht gepackt.
Die Story reizt mich schon nicht besonders und auch die Lieder (abgesehen von den beiden genannten) haben sich mir nicht tiefer eingeprägt.
Ich sage nicht, dass es ein schlechtes Stück ist. Das wäre eine alberne Behauptung in Anbetracht dessen, wie erfolgreich es ist. Es hat nur eben mich nicht gepackt.
Aber wer weiß: Vielleicht kommt das ja noch irgendwann.

Dienstag, 14. Februar 2012

Tag 15 – Das erste Musical, das du gesehen hast?

Das erste Musical, das ich gesehen habe, war "Die Schöne und das Biest".

Quelle: http://www.flickr.com/photos/musicalgruppe/

Ich war 7 Jahre alt und in der ersten Klasse. Ich weiß noch, dass ich in der Aula, in der ich jetzt wöchentlich probe, links oben auf dem Boden saß und ganz besonders begeistert von dem gelben Ballkleid war, das Belle trug, als sie an mir vorbei ging.
Einige der damals Beteiligten haben es mittlerweile zu "Verantwortlichen" in der Musicalgruppe geschafft - was würde ich dafür geben, noch mal die Aufführung von damals zu sehen^^
Heute hätte ich auch keine Angst mehr vor dem Biest...

Montag, 13. Februar 2012

Tag 14 – Welches Musical sollte unbedingt noch verfilmt werden?

Bei Verfilmungen von Büchern ist man doch häufig enttäuscht, weil der Film anders ist, als man sich selbst beim Lesen alles vorgestellt hat. Bei Musicalverfilmungen kann es passieren, dass der Athmosphäre einer Live-Aufführung und der Charme der Bühne verloren gehen.
Trotzdem fände ich eine Aida-Verfilmung toll.


Quelle: amazon.de

Sonntag, 12. Februar 2012

Samstag, 11. Februar 2012

Tag 12 – Was war die traurigste Szene, die du je gesehen hast? Und musstest vielleicht auch ein paar Tränchen verdrücken?

Genau genommen habe ich die Szenen nicht wirklich gesehen - nur vom Bühnenrand.

Der Tod unserer Constancen war wirklich sehr traurig - allerdings muss ich gestehen, dass ich auch die darauffolgende Szene, in der Milady von den Musketieren für schuldig befunden wird und vom Turm des Karmeliterklosters springt, sehr traurig fand.

Quelle: musicalgruppe.de

Freitag, 10. Februar 2012

Tag 11 – Ein Musical, das du nicht nochmal sehen musst?

Obwohl es ein tolles Musical ist, muss ich sagen: König der Löwen muss ich nicht unbedingt noch mal sehen.
Sollte sich die Gelegenheit ergeben, es nochmal (günstig) sehen zu können, würde ich wahrscheinlich trotzdem nicht nein sagen ;)

Donnerstag, 9. Februar 2012

Tag 10 – Welches Musical könntest du dir immer und immer wieder ansehen?

Ach ja, wenn das liebe Geld nicht wäre... Was würde ich da Musicals anschauen!

Ich kann hier wieder nur von denen reden, die ich bereits gesehen habe.

Tanz der Vampire.
Hairspray.
Elisabeth.
Aida.
Tarzan.


Und immer und immer wieder spielen würde ich 3Musketiere :D

Mittwoch, 8. Februar 2012

Tag 9 – Welches ist der beste Schlussszene in einem Musical?

Die wenigsten Musicals, die ich kenne, habe ich auch gesehen. Die meisten kenne ich nur vom Hören.
Ich kann mich nicht auf eine einzige "beste" Schlussszene festlegen.

Ich liebe die Schlussszene aus Hairspray: Alles ist bunt und fröhlich, alle singen und tanzen gemeinsam auf der Bühne und sogar die "Bösen" dürfen mitmachen - herrlich^^

Besonders pathetisch-schön ist das Ende von Elisabeth: Endlich kriegt der Tod seine Elisabeth, endlich kommen sie zueinander. Und nochmal "Ich gehör nur mir"... Ein bisschen schmalzig, aber das darf sein ;)

Eine weitere Lieblingsschlussszene ist die sanfte, stille Schlussszene von Aida, die nur im Zusammenspiel mit der Eröffnungsszene Sinn ergibt. Nach Jahrhunderten treffen sich Aida und Radames, die unglücklichen Liebenden, die gemeinsam lebendig begraben wurden, in einem Museum vor ihrer Grabkammer wieder und erkennen sich. Jede Geschichte handelt von der Liebe... ♥

Dienstag, 7. Februar 2012

Tag 8 – Welches ist dein Lieblingszitat aus einem Musical?

Das ist richtig schwierig.
Es gibt so viele tolle Zitate, die je nach Stimmung und Situation gerade zu meinem "Lieblingszitat" werden. Manche lustig, manche schön, manche traurig, manche "einfach nur wahr"...

Ganz besonders schön, gerade wegen des furchtbarten Wortspiels, fand ich in Hairspray folgende Frage, die Tracy Link stellt, als der sie (sehr cool mit Feuerzeug und Haarspraydose) aus der Einzelhaft befreit:

"Bist du vielleicht mein "Missing Link"?"

:D

Montag, 6. Februar 2012

Tag 7 - Dein Hassmusical?

Ein wirkliches Hassmusical habe ich nicht.
Es gibt natürlich Musicals, die mich einfach nicht so sehr ansprechen wie andere.
Mich hat z.B. Starlight Express nie wirklich angesprochen, während andere totel begeistert davon sind. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich es noch nicht gesehen habe. Das muss umwerfend sein!

Aber ich habe auch gesehen, dass sich das ändern kann. "Jekyll&Hyde" hat mich z.B. früher nicht angesprochen, mittlerweile finde ich es toll.

Sonntag, 5. Februar 2012

Tag 6 - Dein Lieblingsmusical?

Wie jetzt, nur eins?
Ich kann nicht sagen, dass nur ein Musical mein Lieblingsmusical ist. Es sind immer mehrere. Meistens gibt es eins, das gerade besonders aktuell ist, aber das wechselt immer wieder.

Es zählen aber definitiv zu meinen Lieblingsmusicals:
Hairspray
Tanz der Vampire
Tarzan
Wicked (das ich leider noch nicht gesehen habe)
Aida
Elisabeth
Rebecca
Romeo und Julia (auch noch nicht gesehen, läuft einfach nicht)

Eine besondere Stellung unter meinen Lieblingsmusicals nimmt 3Musketiere ein, weil es das erste Musical war, bei dem ich mitgewirkt habe.

Samstag, 4. Februar 2012

Tag 5 - Welches Musical sollte deiner Meinung nach jeder gesehen haben?

Alleallealle sollten im Sommer "Frühlings Erwachen" ansehen! ;)

Das hängt so sehr vom persönlichen Geschmack ab, dass schwer ist, eine Empfehlung abzugeben.
Aber ich sag mal:
HAIRSPRAY.

Quelle: Musical-in.de


Eins meiner absoluten Lieblingsmusicals! Die Musik macht einfach gute Laune.
Aber das ist nicht das einzige: Es geht darum, die Rassentrennung in den USA der 1960er Jahre zu bekämpfen - und ein kleines dickes Mädchen schafft das! Hach ja. Bonbonbunt und ein kleines bisschen kitschig ist es, aber sehr schön :)

Freitag, 3. Februar 2012

Tag 4 - Von welchem Musical wurdest du zum ersten Mal richtig gefesselt?

Puh, das ist schwierig.
Das kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Irgendwann kam es irgendwie dazu, dass Musicals mich gefesselt haben. Welches das erste war, weiß ich nicht mehr.

Donnerstag, 2. Februar 2012

Tag 3 - Welches Musical hat dich zuletzt stark beeinflusst?

Quelle: de.wikipedia.org


Das ist leicht: "Frühlings Erwachen".
Einfach deshalb, weil wir es spielen.
Seit ich das weiß, bin ich in der Kostümgeschichte unterwegs und überlege mir, wie ich die Kostüme bei uns gestalten möchte.
Die näheren Umstände, wie es zur aktuellen Kostümplanung gekommen ist, will ich hier nicht erläutern.
Ich habe das Original-Stück von Frank Wedekind noch einmal gelesen.
Insgesamt beeinflusst mich immer das Musical, das wir aktuell vorbereiten/spielen, sehr stark.

Bei den Recherchen für mein Kostümkunde-Referat über die Kleidermode im Zweiten Rokoko habe ich exzessiv "Elisabeth" gehört und musste das dann doch noch ins Referat einbauen ;)

Mittwoch, 1. Februar 2012

Tag 2 - Welches Musical wirst/möchtest du als nächstes sehen?

Ich habe vor, mir noch mal "Cabaret" anzusehen. Wann genau das sein wird, weiß ich noch nicht.
Außerdem habe ich vor (sobald ich ausreichend Zeit und Geld habe - also vermutlich nach Modenschau, Gesellenprüfung und den Musical-Aufführungen), mir "Rebecca" anzusehen.
Seit ich dieses Musical kenne, will ich es sehen. Allein wegen der Kostüme ;) Und jetzt bin ich sehr froh, dass es ansatzweise nah läuft. Hoffentlich noch lange genug, bis ich hin kann.

Im Sommer sind dann unsere Aufführungen von "Frühlings Erwachen", das ich allerdings vermutlich nie (live) sehen werde, weil ich immer auf oder hinter der Bühne herumspringe.